22. – 28. April 2018: Essbare Wildpflanzen – Eine Entdeckungsreise der Sinne

Referent: Steffen Fleischhauer
Veranstaltungsort: Château d’Orion

 

Was ist Goldrutenspargel und wie schmeckt Ahornsalat?

In Wäldern und auf Wiesen versteckt sich eine unvorstellbare Vielzahl kulinarischer Ungewöhnlichkeiten, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. In der Nahrungsgeschichte der Menschheit sicherten die Wildpflanzen einst unser Leben. Heute finden sie wieder zunehmend Verwendung in einer neuen modernen Küche. Gegenüber den Anbauprodukten sind sie oft aromatischer mit erstaunlichen Würznoten und weisen einen hohen Gesundheitswert auf. Deshalb stellen die regionalen Superfoods nicht nur eine ausgezeichnete geschmackliche und vitalstoffreiche Nahrung dar, sondern eignen sich besonders für die Zubereitung außergewöhnlicher Speisen.

In unserer Denkwoche wollen wir genauer hinsehen: Welche Bedeutung haben und hatten die Wildpflanzen in der Ernährung? Welche essbaren Wildpflanzen finden wir in der spontanen Vegetation um uns herum? Die grüne Landschaft des Béarn ist im Frühjahr eine bunte Schatzkammer, die es zu entdecken gilt. Denn eine ganzheitliche Ernährung wirkt sich nicht nur auf das Wohlbefinden aus, sondern unterstützt auch das Denken – „ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“. Wir schauen in die Geschichte der Wildpflanzenverwendung, üben die Pflanzenbestimmung und achten auf Gefahren bei der Verwendung. Mit kreativen Methoden wollen wir uns das Pflanzenwissen verinnerlichen. Die Verbindung von Anregung und Erholung, Hand und Kopf, Gemeinschaft, Natur und Genuss ist dabei wegweisend.

Und als besonderes Highlight wird Claudia Gassner in der Küche aus den gesammelten Wildpflanzenschätzen stets ein leckeres Abendessen kochen.

Mitzubringen sind bitte: Wettergerechte Kleidung und Schuhe für Naturexkursionen, Papiertüten fürs Pflanzensammeln, Taschenmesser, Sitzunterlage zum Sitzen/Knien auf ggf. nasser Wiese, Bleistift, Farbstifte oder Wasserfarben.

 

Der Referent

Steffen Guido Fleischhauer, Jahrgang 1974, Diplom-Ingenieur für Landschaftsplanung, Fachhochschule Weihenstephan. Er leitet Seminare über Wildpflanzen und hat einen Lehraufträge an Universitäten und Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz inne. Zudem ist er Herausgeber des Wildpflanzen-Magazins.

Claudia Gassner, geboren 1974, leitet Kochkurse mit der Verarbeitung von Wildpflanzen. Seit vielen Jahren beschäftigt sie sich mit der Wildpflanzenküche und auch Pflanzenillustrationen. Sie verwirklichte über 1000 Pflanzenzeichnungen für Ausstellungen, umweltpädagogische Projekte und Pflanzenbücher.

 

Preis

Denkwochencode: 0218FLE

1.890€ im Einzelzimmer (1.680€ p.P. im Doppelzimmer) inklusive Vollpension und aller nicht-alkoholischen Getränke, Seminargebühr sowie 6 Übernachtungen im Château d‘Orion, Aquitanien, Frankreich. Bei Buchung bis zum 31.12.2017 bieten wir eine Early Bird Reduktion von 10% auf den Gesamtpreis der Denkwoche (1.701€ p.P. im Einzelzimmer / 1.512€ p.P. im Doppelzimmer).

Näher beschreibt eine eigene Seite den komfortablen wie stilvollen Aufenthalt und auf der Seite des Château d’Orion finden Sie Hinweise zur Anreise. Es ist leichter als gedacht.

Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer.

[Zur Anmeldung…]