10. – 16. Juni 2018: Geschichte – Was macht sie mit uns, was machen wir mit ihr?

Referent: Friedemann Scriba
Veranstaltungsort: Château d’Orion

 

Wir können der “Geschichte” und ihren Spuren nicht entrinnen – ob wir es wollen oder nicht:

Sie umfängt uns in unserer Familie.

Sie springt uns entgegen als Argument in politischen Debatten.

Sie umgibt uns im öffentlichen Raum in Gestalt von Gebäuden und Denkmälern.

Sie präsentiert sich in Ausstellungen, Museen, Filmen, Kunstwerken und Festivals.

Sie begegnet uns unter ihrem Klarnamen im Schulfach “Geschichte”.

Und wir erleben uns selbst als Teil von Geschichte – fast alle erinnern sich z.B. daran, wann, wo und wie sie vom Mauerfall 1989 oder vom 11. September 2001 erfahren haben.

Wir spüren in dieser Denkwoche genauer nach, was eigentlich mit uns passiert, wenn wir uns bewusst oder unbewusst mit Geschichte beschäftigen. Und wir fragen danach, was wir eigentlich tun, wenn wir uns mit Geschichte beschäftigen. Wir genießen dabei einen harmonisch gemixten Cocktail: Er enthält die Lektüre und Diskussion klärender Texte (wie etwa von Krzystof Pomian zu Museum, Sabine Bode zu Kriegskindern oder Reinhart Koselleck zu Geschichte als Denkform), ihn würzt ein Angebot geschichtsbezogener Filmsequenzen und er wird intensiv auf Ausflügen zu unterschiedlichen historischen Stätten im Umkreis des Château d’Orion, das selbst seine historische Vielschichtigkeit enthüllen wird.

Wenn Sie als TeilnehmerIn einen Gegenstand mitbringen, der für Sie historisch ist, können Sie noch stärker eigene, auch persönliche Akzente in diese Denkwoche einbringen.

 

Der Referent

Dr. Friedemann Scriba, geboren 1960, ist Historiker, der gerne über die Prägekraft von Historie nachdenkt und diese anderen erschließt. Neben seiner Erfahrung als Geschichtslehrer und Weiterbildner arbeitet er als Personal Coach und Interkultureller Trainer in seiner Firma Orfeo.Berlin. Dank dieser Mischung unterschiedlicher Ausbildungen und Erfahrungen kann er auch anspruchsvolle, abstrakt scheinende Themen für neue Zielgruppen aufschließen und Diskussionen anstiften, die auch außerhalb der gewohnten Bahnen verlaufen. Außer seiner Dissertation “Augustus im Schwarzhemd?” über die Benutzung antiker Geschichte im italienischen Faschismus hat er über “Geschichte auch außerhalb des Klassenraums” und zuletzt einen “Essay über historisches Verstehen” veröffentlicht. Er lebt in Berlin.

 

Preis

Denkwochencode: 0418SCR

1.890€ im Einzelzimmer (1.680€ p.P. im Doppelzimmer) inklusive Vollpension und aller nicht-alkoholischen Getränke, Seminargebühr sowie 6 Übernachtungen im Château d‘Orion, Aquitanien, Frankreich. Bei Buchung bis zum 30.11.2017 bieten wir eine Early Bird Reduktion von 10% auf den Gesamtpreis der Denkwoche (1.701€ p.P. im Einzelzimmer / 1.512€ p.P. im Doppelzimmer).

Näher beschreibt eine eigene Seite den komfortablen wie stilvollen Aufenthalt und auf der Seite des Château d’Orion finden Sie Hinweise zur Anreise. Es ist leichter als gedacht.

Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer.

[Zur Anmeldung…]