02. – 08. Juli 2017: Der Ernst des Lächerlichen – Zur Theorie des Komischen

Referent: Rudolf Lüthe und als Gast der östereichische Kabarettist Alfred Dorfer
Veranstaltungsort: Château d’Orion

Wann haben Sie zuletzt gelacht? Und wenn ja, worüber denn? Wann gar haben Sie sich Gedanken darüber gemacht, was uns eigentlich zum Lachen bringt? Ist es möglicherweise die Mitleidlosigkeit (“Anästhesie des Herzens”), die, wie Henri Bergson annimmt, die Voraussetzung einer genussvollen Erfahrung des Komischen ist?

Vielleicht ist es sogar notwendige Vorraussetzung, sich überlegen zu fühlen, um über andere/anderes lachen zu können. Thomas Hobbes spricht von der kompensatorischen Funktion der Erheiterung.

So werden wir also zu sprechen haben über die Lehre von der “Anästhesie des Herzens”, die Inkongruenztheorie, das Harmlosigkeitspostulat; ferner über den erzieherischen Aspekt des Verlachtwerdens und die Beziehung von Schadenfreude und Erleichterung. In der Denkwoche mit Professor Rudolf Lüthe werden wir eintauchen in die Theorie von Witz und Komik, die unseren Alltag bestimmen, ohne dass wir je nach den Ursprüngen fragen.

Bei allen theoretischen Überlegungen, wollen wir doch auch zahlreiche Beispiele aus dem Bereich des Witzes, der Anekdote sowie der komischen Literatur zu Rate ziehen. Auch die wichtige Figur des Clowns wird dabei Gegenstand unserer Reflexionen sein.

Der Referent

Rudolf Lüthe, geb. 1948, Professor für Philosophie, Universität Koblenz-Landau. Veröffentlichungen (u.a.): David Hume. Historiker und Philosoph, (1991), Der Ernst der Ironie (2002), Absurder Lebensstolz. Postmoderne Auseinandersetzungen mit der Philosophie Albert Camus’ (2012) und Skepsis, Melancholie, Ironie. Facetten einer philosophischen Orientierung in der postmodernen Kultur (2013). Er gehört zu den Referenten der ersten Stunde in Chateau d’Orion und hat uns schon 2004 mit Tradition und Innovation in Moderne und Postmoderne“ philosophisch verführt.

Alfred Dorfer ist einer der beliebtesten österreichischen Kabarettisten. Feinsinnig und hintergründig. 2016 erhielt er sowohl den Deutschen Kabarett-Preis als auch den Schweizer Kabarett-Preis Cornichon. Dorfer studierte u.a. Philosophie und promovierte über Satire im Totalitarismus.

Preis

Denkwochencode: 0217LUE

1.890€ im Einzelzimmer (1.680€ p.P. im Doppelzimmer) inklusive Vollpension und aller nicht-alkoholischen Getränke, Seminargebühr sowie 6 Übernachtungen im Château d‘Orion, Aquitanien, Frankreich. Bei Buchung bis zum 30.10.2016 bieten wir eine Early Bird Reduktion von 10% auf den Gesamtpreis der Denkwoche (1.701€ p.P. im Einzelzimmer / 1.512€ p.P. im Doppelzimmer).

Näher beschreibt eine eigene Seite den komfortablen wie stilvollen Aufenthalt und auf der Seite des Château d’Orion finden Sie Hinweise zur Anreise. Es ist leichter als gedacht.

Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer.

[Zur Anmeldung…]