21 Feb

OrioSon – Neuer Sinn in alten Werten

Back Yard Articles 1

oder: Welche Aufgaben können Orte der Sehnsucht erfüllen?

„Ohne Herkunft keine Zukunft“, behauptet der Philosoph Odo Marquard und da trifft er den Kern der Ambition des kulturellen Erbes von Château d’Orion und dem Gut Sonnenhausen. Beides sind Gästehäuser, die nach ihrer liebevollen Restaurierung mehr als nur Kost und Logis bieten wollen. Aufgeladen mit Geschichte und Geschichten in einer reichen Kulturlandschaft öffnen sie Raum zum Innehalten. Im Südwesten Frankreichs, das Eine und in Oberbayern das Andere.

Wie alles anfing

Vertrag ElyseeJumelage, das war damals nach dem Krieg das Zauberwort, um der Erzfeindschaft zwischen Frankreich und Deutschland die Stirn zu bieten. 1963 hatte das alles angefangen mit dem Elysée Vertrag, den Konrad Adenauer und General de Gaulle miteinander schlossen, um die Menschen in ihren Ländern aufzufordern, sich die Hand zur Versöhnung zu reichen. Seither ist viel geschehen – mit der Städtepartnerschaft, der Jumelage, fing alles an; ARTE, das deutsch-französische Jugendwerk, vielfältige deutsch-französische Kultur-Institutionen wuchsen heran.

Das alles ist lange her, jungen Leuten ist kaum mehr eingängig, warum sie sich um Freundschaften in den Partnerstädten bemühen sollen und Englisch ist auch viel attraktiver geworden. Dabei bleibt dieser Vertrag als Akt der Verständigung beispielhaft, ein europäisches Wunder, wie es einer der Architekten Europas, Jean Monnet, betitelte.

Als wir 2013 das fünfzigjährige Bestehen der deutsch-französischen Freundschaft in Château d’Orion mit einem facettenreichen Programm feierten, haben wir auch einen Austausch von Genusshandwerkern aus unserer Heimatregion Béarn, dem Baskenland, mit der Region Oberbayern initiiert. Bäcker, Metzger, Brauer, Käser haben sich gegenseitig besucht und inspiriert. Unterstützt wurde dieses Projekt unter anderem vom Gut Sonnenhausen. Daraus ist einiges entstanden und vor allem die Idee gewachsen, eine Projektpartnerschaft zu entwickeln.

So erarbeiten wir nun Stück für Stück gemeinsame Aktivitäten zwischen Château d’Orion und dem Gut Sonnenhausen. Beispielsweise sollen dort zukünftig die Denkwochen zum festen Programm gehören.

Beidseitige Besuche und Begegnungen haben bereits zu spannenden Projektideen geführt und zu konkreten Ergebnissen. Beispielsweise werden einige der berühmten bearnaiser Kühe, die mit den gigantischen Hörnern, umziehen auf das Gut Sonnenhausen.

Kuh_Langhorn La vache béarnaise war vom Aussterben bedroht und wird gerade sehr erfolgreich rekultiviert. Auch diese Initiative unterstützt Château d’Orion auf der Basis der deutsch-französischen Freundschaft und in der Verantwortung für das Europa der Regionen. Wir wollen mehr sein als ein schöner Ort, den man gerne besucht. Unsere Aufgabe sehen wir zudem in der Entwicklung des ländlichen Raumes.

Auch das ist ein neuer Sinn in alten Werten, der gemeinsam als OrioSon, Château d’Orion verbunden mit Sonnenhausen, leichter in die Welt zu bringen ist.

Ein Gedanke zu „OrioSon – Neuer Sinn in alten Werten

  1. Wir freuen uns sehr über OrioSon und diese besondere deutsch-französische Freundschaft!

Kommentare sind geschlossen.